Bundespolizeidirektion München

Bundespolizeidirektion München: Hindernisse im Gleisbereich - Betonblock und Streusandkiste am Haltepunkt Wächterhof

Tatortfoto der Bundespolizei

Landkreis München/ Höhenkirchen-Siegertsbrunn (ots) - Am Sonntagvormittag (15. April) haben bisher unbekannte Personen eine Streusandkiste und ein Betonblock in den Gleisbereich am S-Bahn Haltepunkt Wächterhof gestellt. Die Gegenstände wurden durch eine S-Bahn überfahren. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Münchner Bundespolizei wurde durch die Deutsche Bahn informiert, dass ein oder mehrere bisher unbekannte Personen am S-Bahn Haltepunkt Wächterhof (S7) eine Streusandkiste und einen Betonblock vom Bahnsteig in den Gleisbereich verbracht haben. Beides wurde gegen 08:15 Uhr durch einen S-Bahn überrollt, woraufhin die Strecke gesperrt werden musste. Die entstandene Schadenshöhe konnte bisher noch nicht beziffert werden.

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr eingeleitet.

Die Bundespolizei bittet Personen, die sachdienliche Angaben zu dem Sachverhalt machen können, sich unter 089/515550-111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Petra Wiedmann
Bundespolizeiinspektion München
Arnulfstraße 1 a - 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 515 550 224
E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der
räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing
und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis
München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg,
Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im
Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26.
Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu
erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion München

Das könnte Sie auch interessieren: