PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

03.12.2020 – 11:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 201203-2. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-Niendorf

POL-HH: 201203-2. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-Niendorf
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Tatzeit: 04.12.2019, 19:55 Uhr Tatort: Hamburg-Niendorf, Tibarg

Nach einer gefährlichen Körperverletzung fahndet die Polizei Hamburg mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera öffentlich nach dem bislang unbekannten Täter.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen trafen der spätere Geschädigte und der bislang nicht identifizierte Täter zunächst in einem Supermarkt im Tibarg aufeinander. Als der 39-jährige Geschädigte den Supermarkt verließ und in Richtung des Zentralen Omnibusbahnhofs ging, wurde er offenbar von dem Täter erwartet und aufgehalten.

Nachdem der Geschädigte offenkundig unberechtigte Geldforderungen seitens des Täters zurückwies, wurde er von diesem zunächst mit verpackten Melonenstückchen beworfen.

Im weiteren Verlauf griff der Täter den Geschädigten mit einem längeren Messer an. Hierbei erlitt der 39-Jährige eine Wunde im Gesicht, die später in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Der Täter, der während der Ausführung offenbar die abgebildete Kapuze trug, flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Die bisherigen Ermittlungen des für die Region Eimsbüttel zuständigen Landeskriminalamts (LKA 133) führten nicht zur Identifizierung des Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat die zuständige Ermittlungsrichterin daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des Täters aus einer Überwachungskamera angeordnet.

Der Täter, der offenbar den Spitznamen "Pico" trägt, kann wie folgt beschrieben werden:

   -	männlich -	circa 180 cm -	circa 30 Jahre -	europäisches 
Erscheinungsbild -	dunkelblonde Haare -	blonder 3-Tage-Bart -	 
schmale Figur -	osteuropäischer Akzent 

Hinweise zu der gezeigten Person bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-58888
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell