PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

11.02.2020 – 12:50

Polizei Hamburg

POL-HH: 200211-5. Zeugenaufruf nach versuchtem schwerem Raub mit Schusswaffe auf eine Tankstelle in Hamburg-Langenhorn

Hamburg (ots)

Tatzeit: 10.02.2020, 21:08 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Langenhorner Chaussee

Die Polizei fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die gestern in den Abendstunden eine Tankstelle überfallen haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Nord (LKA 144).

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen betraten zwei maskierte Männer die Tankstelle und forderten unter Vorhalt von Schusswaffen die Herausgabe von Bargeld von dem 18-jährigen Angestellten.

Nachdem der Angestellte jedoch kein Geld herausgab, flüchteten die Täter ohne Beute in unbekannte Richtung.

Eine anschließende Fahndung mit zehn Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Beide dunkel gekleidete Täter werden ergänzend wie folgt beschrieben:

Täter 1: - männlich - circa 180 cm - "südländische" Erscheinung

Täter 2 - männlich - etwa 170 cm - "osteuropäische" Erscheinung

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, insbesondere ein Kunde, der sich während der Tat in der Tankstelle aufhielt, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell