Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

26.01.2020 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 200126-4. Versuchter Diebstahl aus einem PKW - eine Festnahme

Hamburg (ots)

Tatzeit: 24.01.2020, 13:10 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Kiebitzhof

Beamte des Polizeikommissariates 31 haben Freitagmittag einen 30-jährigen Deutschen bei einem Diebstahl aus einem PKW vorläufig festgenommen. Nach dem Mittäter wird noch gefahndet. Das für die Region zuständige Diebstahldezernat (LKA 142) übernahm die Ermittlungen.

Der 31-jährige Geschädigte kam gerade zu seinem PKW (BMW in schwarz), als er zwei Männer sah, die sich gerade an bzw. in seinem PKW befanden.

Der 30-jährige Deutsche saß im Fahrzeug auf der Fahrerseite, sein bislang unbekannte Mittäter stand an der geöffneten Kofferraumklappe und hatte eine Laptoptasche und ein Buch des Geschädigten in der Hand.

Als der Geschädigte die beiden Männer ansprach, sprang der 30-Jährige aus dem Fahrzeug, sein Mittäter warf die Sachen, die er eben noch in der Hand hielt, in den Kofferraum. Beide flüchteten über die Conventstraße in Richtung Wandsbeker Chaussee.

Der Geschädigte verfolgte die beiden Männer zunächst. Dabei bemerkte er, dass einem der beiden Täter sein Fahrzeugschlüssel aus der Tasche fiel. Diesen Schlüssel hatten die Täter mutmaßlich vorher vom Geschädigten rechtswidrig erlangt.

Im Rahmen der Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnte der 30-jährige mutmaßliche Täter auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Conventstraße angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Sein Mittäter ist weiterhin flüchtig.

Er wird wie folgt beschrieben:

   -	männlich, europäisches Aussehen, 25-30 Jahre alt, 175-180 cm 
groß, schlank, bekleidet mit einem braunen Wintermantel und dunkler 
Hose 

Beamte des für die Region zuständigen Diebstahldezernats (LKA 142) übernahmen die Ermittlungen. Sie veranlassten eine erkennungsdienstliche Behandlung bei dem 30-Jährigen. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er mangels Haftgründen entlassen.

Zeugen, die Hinweise auf den zweiten Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei zu melden.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Sandra Levgrün
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg