Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

26.01.2020 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 200126-3. Verkehrsunfall auf der Autobahn - Verursacher stand unter Alkoholeinfluss

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 25.01.2020, 19:45 Uhr Unfallort: Hamburg-Moorfleet, Bundesautobahn 1 Richtung Norden

Ein 42-jähriger LKW-Fahrer steht im Verdacht, unter dem Einfluss alkoholischer Getränke in Hamburg-Moorfleet einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Der Verkehrsunfalldienst Mitte/West hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der 42-jährige Pole befuhr mit seinem LKW den Wilhelm-Iwan-Ring in Richtung Hans-Duncker-Straße, weiter zur Anschlussstelle Allermöhe. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab und knickte einen Baum um.

Anschließend fuhr er weiter auf die BAB 25 in Richtung Westen und weiter auf die BAB 1 in Richtung Norden. In der Anschlussstelle Moorfleet hielt er plötzlich und unvermittelt im Ausfahrtsbereich an. Zwei hinter ihm fahrende PKW mussten bremsen. Der 42-Jährige rollte nun mit seinem LKW zurück und schob die beiden PKW zusammen.

Durch den Zusammenstoß wurden die 51-jährige Fahrerin eines Ford und der 32-jährige Fahrer eines Volvo leicht verletzt.

Der 42-jährige LKW-Fahrer fuhr weiter auf die BAB 25, diesmal in Richtung Osten. Auf der Autobahn blieb er nun ohne ersichtlichen Grund auf dem linken Fahrstreifen ohne Licht stehen. Beamte des Polizeikommissariates 43 konnten den LKW-Fahrer hier antreffen.

Die Beamten stellten in der Atemluft des 42-Jährigen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Da der Tank des LKW beschädigt war, lief Kraftstoff auf die Fahrbahn. Der Verkehr musste in Teilen über den Standstreifen an der Anhaltestelle vorbeigeleitet werden. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Aufräum- und Säuberungsarbeiten mussten die Fahrbahnen bis 00:20 Uhr immer mal wieder kurz gesperrt werden.

An den PKW und dem Baum entstand Sachschaden.

Der 42-jährige Beschuldigte leistete während der Blutprobenentnahme erheblichen Widerstand. Er wurde vorläufig festgenommen und wird einem Haftrichter vorgeführt.

Sein Führerschein sowie der LKW wurden sichergestellt.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Sandra Levgrün
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bruno-Georges-Platz 1
22297 Hamburg
Tel: 040 4286-56210
Fax: 040 4286-56219
Sandra.levgruen@polizei.hamburg.de
oder polizeipressestelle@polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Hamburg
Weitere Meldungen aus Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg