Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

19.01.2020 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 200119-1. Tataufklärung nach Überfällen auf Bäckerei und Imbiss in Hamburg-Wandsbek

Hamburg (ots)

Tatzeiten: a) 11.01.2020, 19:20 Uhr, b) 13.01.2020, 20:52 Uhr Tatorte: a, b) Hamburg-Wandsbek, Ostpreußenplatz

Vor kurzem kam es in Wandsbek zu zwei Überfällen auf eine Bäckerei und einen Imbiss. Jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen und dem Haftrichter zugeführt.

Zu den Hintergründen wird zunächst auf die gesonderten Pressemitteilungen 200112-2. und 200114-1. verwiesen.

Ermittler des Wandsbeker Raubdezernats (LKA 154) haben in beiden Fällen mit Hochdruck die Ermittlungen geführt. Aufgrund erster Videoaufzeichnungen gingen die Beamten davon aus, dass beide Taten von demselben Täter begangen worden waren.

Parallel zu den Ermittlungen war es am Mittwoch am U-Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt zur Überprüfung eines 23-jährigen Deutschen gekommen. Dessen Erscheinungsbild entsprach zwar der Täterbeschreibung, ein konkreter Tatverdacht ließ sich zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht begründen.

Weitere umfangreiche Ermittlungen begründeten dann aber schließlich doch die Annahme eines Tatverdachts gegen den überprüften Mann. Nachdem Zivilfahnder ihn am Donnerstag daraufhin am Drop Inn lokalisiert hatten, wurde er vorläufig festgenommen.

Der Tatverdächtige ist ohne festen Wohnsitz, hatte zuletzt aber bei seinem Bruder in Horn Unterschlupf gefunden. Auf dem Eilwege erwirkte die Staatsanwaltschaft daher einen Durchsuchungsbeschluss für diese Wohnung. Bei der Durchsuchung am späten Donnerstagabend fanden die Ermittler in der Wohnung neben einem Spielzeugrevolver als mutmaßliche Tatwaffe auch weitere Gegenstände, bei denen ein Tatbezug angenommen wird.

Nach Würdigung der gewonnenen Erkenntnisse haben die Ermittler den aus ihrer Sicht dringend tatverdächtigen Mann schließlich einem Haftrichter zugeführt.

Die abschließenden Ermittlungen dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg