Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

15.07.2019 – 11:45

Polizei Hamburg

POL-HH: 190715-2. Tataufklärung und Zuführung nach Überfall auf Supermarkt in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 02.07.2019, 21:55 Uhr Tatort: Hamburg-Stelligen, Kieler Straße

Polizeibeamte haben bereits Freitagmittag einen 24-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Supermarkt überfallen zu haben (siehe dazu auch Pressemitteilung 190703-1.).

Nachdem bei der Polizei ein Täterhinweis auf den 24-Jährigen eingegangen war, reichten zunächst die Anhaltspunkte zur Konkretisierung des Tatverdachtes noch nicht aus.

Da nach dem jungen Mann seit dem Tattag ebenfalls aufgrund einer Vermisstenanzeige gesucht wurde, gingen die Beamten des Polizeikommissariats 27 (PK 27) einem Hinweis, er würde sich in einem Abbruchhaus in der Kieler Straße aufhalten, nach. In dem benannten Haus trafen die Polizisten den Mann auf einer Matratze schlafend an. Unter seiner Matratze fanden sie eine Gaswaffe, auf die die Beschreibung der für den Supermarktraub genutzten Waffe zutraf. Weiterhin fanden sie auch Teile der Tatkleidung bei dem Mann. Die ebenfalls anwesenden Ermittler des zuständigen Raubdezernats (LKA 134) nahmen den nunmehr dringend Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten die Schusswaffe und Tatkleidung sicher. Anschließend führten sie den Beschuldigten nach erkennungsdienstlicher Behandlung dem Haftrichter zu.

Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell