Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPWP: Wer hat den Tiguan gerammt?

Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht einen Parkplatz-Rambo, der am Montagabend in der Straße "Am ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

21.05.2019 – 13:24

Polizei Hamburg

POL-HH: 190521-4. Festnahme und Zuführung nach zwei Einbruchsdelikten in Hamburg-Alsterdorf

Hamburg (ots)

Tatzeit: 21.05.2019, 02:28 Uhr Tatort: Hamburg-Alsterdorf, Alsterdorfer Straße und Frühlingsgarten

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 33 haben letzte Nacht einen 29-jährigen Albaner nach einem versuchten und einem vollendeten Wohnungseinbruch vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige wird dem Haftrichter zugeführt.

Die 31-jährige Geschädigte erwachte in den frühen Morgenstunden durch Einbruchsgeräusche aus Richtung ihrer Terrassentür und verständigte umgehend die Polizei.

Kurz darauf trafen die Beamten ein und umstellten das Tatobjekt in der Alsterdorfer Straße. Der mutmaßliche Täter kam vom Grundstück gelaufen und versuchte, zwischen den Polizeikräften hindurch zu flüchten. Die Beamten verhinderten dies jedoch und nahmen den 29-Jährigen vorläufig fest.

Am Tatort wurden frische Hebelspuren an der Terrassentür und einem Fenster festgestellt und ein zurückgelassener Schraubendreher aufgefunden und sichergestellt. Aufgrund von Sperrriegeln an Fenster und Terrassentür war der Mann nicht in die Wohnung gelangt.

Bei der Durchsuchung des Festgenommenen wurden eine Armbanduhr und US-Dollarnoten aufgefunden, die später einem vollendeten Einbruch in ein Einfamilienhaus in Hamburg-Alsterdorf zugeordnet werden konnten. Diese Tat dürfte der Albaner kurz zuvor begangen haben.

Der Mann wird dem Haftrichter zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen werden vom LKA 19 übernommen.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell