Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern

17.12.2018 – 09:46

Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Unberechtigte Rechnungsstellung

Lauterecken (ots)

"Rechnungen und Kontoabbuchungen genau prüfen!" empfiehlt die 
Polizei. 
Zum Jahresende erfolgen viele Einkäufe. Auch werden jährliche 
Zahlungen fällig, die vom Konto abgebucht werden. Doch nicht alle 
Forderungen sind berechtigt. 

Betrüger nutzen den "schnellen", zunehmend automatisierten 
Zahlungsverkehr und schicken unberechtigte Rechnungen. Einige buchen 
Geld von ihnen bekannt gewordenen Konto-Nummern ab. Sie tragen hierzu
Empfängeradressen wie zum Beispiel bekannte Telefongesellschaften 
oder Online-Anbieter ein. 
Wenn die nichtberechtigten Buchungen früh erkannt werden, können sie 
meistens über die Banken storniert und somit ohne Verluste für die 
Kontoinhaber zurückgestellt werden. Es wird jedoch eine nicht 
bekannte Zahl geben, die die unberechtigten Kontobuchungen überhaupt 
nicht wahrnehmen. 
501,99 Euro wurden einer Frau aus der Verbandsgemeinde 
Lauterecken-Wolfstein angeblich von einer Telefongesellschaft in 
Rechnung gestellt. Da die Dame tatsächlich überhaupt keinen Vertrag 
mit dieser Firma hatte, schloss sie eine reguläre Forderung aus und 
meldete die Sache der Polizei. 

Insbesondere wenn Firmen per E-Mail Kontakt zu Personen suchen, 
sollte man sich Zeit für die Überprüfung der Informationen nehmen. 
Einige bekannte Unternehmen weisen darauf hin, dass sie Rechnungen 
nur per Postzustellung übersenden.  

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Lauterecken

Telefon: 06382 9110
PILauterecken@Polizei.RLP.de
https://www.polizei.rlp.de/?id=1355

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kaiserslautern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern