Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

07.02.2019 – 11:39

Polizei Hamburg

POL-HH: 190207-2. Verkehrsunfall mit schwer verletztem Kind in Hamburg-Hummelsbüttel
Unfallzeit: 06.02.2019, 07:25 Uhr
Unfallort: Hamburg-Hummelsbüttel, Poppenbütteler Weg

Hamburg (ots)

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Morgen ein elfjähriges Mädchen schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die ersten Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich das elfjährige Mädchen auf dem Weg zur Schule. Hierzu überquerte sie aus Richtung Am Hehsel kommend den Poppenbütteler Weg, um einen dort wartenden Bus zu erreichen. Die dortige Ampel zeigte für das Mädchen jedoch rot, als es über die Straße rannte.

Eine 28-Jährige befuhr in diesem Moment mit ihrem VW Golf den Poppenbütteler Weg in Richtung Poppenbüttel. Trotz Vollbremsung konnte sie die Kollision mit dem Kind nicht mehr verhindern. Das Mädchen, das beim Sturz an Hüfte und Bein verletzt wurde, musste nach Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden. Es besteht keine Lebensgefahr.

Während der Unfallaufnahme kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die 28-jährige PKW-Fahrerin wurde nicht verletzt.

Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Verkehrsdirektion Ost (VD 32) übernommen.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung