Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

07.02.2019 – 10:40

Polizei Hamburg

POL-HH: 190207-1. Eine Festnahme nach Verfolgungsfahrt mit Verkehrsunfall in Hamburg-Lurup

Hamburg (ots)

Zeit: 06.02.2018, 20:30 Uhr Ort: Hamburg-Lurup, Luruper Hauptstraße

Die Polizei hat gestern Abend die Verfolgung eines Pkw aufgenommen, der sich in Hamburg-Lurup einer Kontrolle entziehen wollte. Hierbei kam es unter anderem zu einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen.

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 25, welche im Rahmen der Bekämpfung der Einbruchskriminalität eingesetzt waren, wurden gestern Abend im Stückweg auf zwei Männer aufmerksam, die kurze Zeit später in einen Pkw Fiat Lancia einstiegen und in Richtung stadteinwärts fuhren.

Zur Überprüfung der Personen und des Fahrzeugs wurde ein Funkstreifenwagen hinzugezogen. Der Fahrer des Fiats wurde mit Anhaltesignalen und Blaulicht zum Stehen bleiben aufgefordert.

Statt anzuhalten, flüchtete der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit, fuhr in den Gegenverkehr und missachtete das Rotlicht der Kreuzung Luruper Hauptstraße/Rugenbarg.

Als der Funkstreifenwagen aufschloss und sich auf gleicher Höhe links neben dem Fiat befand, zog der Fahrer sein Fahrzeug nach links auf den Fahrstreifen des Funkstreifenwagens und kollidierte dabei mit diesem.

Hierdurch geriet der Fiat ins Schleudern und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW Tiguan.

Anschließend schleuderte der Fiat wieder zurück auf die Fahrbahn und kollidierte frontal mit einem Daimler Chrysler CLK, der die Luruper Hauptstraße in Richtung stadtauswärts befuhr.

Infolge der Kollision schleuderte der Fiat sodann auf den Gehweg, stieß hier ebenfalls gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Lkw Ford Transit und kam letztlich an einer Hauswand zum Stehen.

Die beiden Insassen aus dem Fiat flüchteten anschließend zu Fuß. Nach einigen Metern konnte ein 32-jähriger Albaner vorläufig festgenommen werden. Bei diesem handelte es sich um den Fahrer des Fluchtwagens.

Der Beifahrer konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

In dem Fiat fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und mutmaßliches Diebesgut.

Die Ermittlungen hierzu übernahm das LKA 19/Castle.

Bei dem Verkehrsunfall ist ein 28-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt worden.

Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) übernahm Ermittlungen zum Verkehrsunfall.

Der 32-Jährige wurde erkennungsdienstlich behandelt. Eine mögliche Zuführung wird zum jetzigen Zeitpunkt geprüft.

Insgesamt waren 16 Funkstreifenwagen eingesetzt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung