Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

15.07.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 180715-1 Vier Einbrecher in Hamburg-Eppendorf festgenommen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 14.07.2018, 03:00 Uhr - 03:25 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestieg und Geffckenstraße

Polizeibeamte haben am frühen Samstagmorgen in Hamburg-Eppendorf drei Algerier (16,17,19) sowie einen Marokkaner (17) vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, kurz zuvor versucht zu haben, in mehrere Wohnungen einzubrechen.

Gegen 03:00 Uhr wurde der 61-jährige Bewohner einer Wohnung im Hegestieg durch einen lauten Knall geweckt. Er bemerkte mehrere Personen, die sich auf seiner Terrasse befanden und sofort flüchteten, nachdem sie ihn erblickten. Er alarmierte daraufhin die Polizei. Eine Sofortfahndung verlief zunächst erfolglos. Im Zuge der Tatortarbeit stellten die Beamten fest, dass die Täter die Terrassentürscheibe mit einem auf der Terrasse befindlichen Blumenkübel eingeworfen hatten, allerdings nicht in die Wohnung des 61-Jährigen gelangt waren.

Um 03:25 Uhr erwachte ein Bewohner eines Hauses in der Geffckenstraße durch lautes Klirren. Er erblickte daraufhin mehrere Personen unmittelbar vor einer im Souterrain des Nachbargebäudes befindlichen Werkstatt und alarmierte sofort die Polizei. Die Personen ergriffen zunächst die Flucht, konnten allerdings im Rahmen der Sofortfahndung in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Ermittlungen am Tatort ergaben, dass die Tatverdächtigen die Scheibe einer Werkstatt eingeschlagen hatten und auf diese Weise in das Objekt gelangt waren, dieses durchsuchten und mutmaßlich Werkzeug erbeuteten und mit diesem vergeblich versuchten, die Wohnungseingangstür einer im Erdgeschoss befindlichen Wohnung eines 80-jährigen Mannes aufzuhebeln.

Die Beamten konnten bei den vier Tatverdächtigen Beweismittel sicherstellen.

Gegen den 19-jährigen sowie den 16-jährigen Algerier besteht darüber hinaus der Verdacht des illegalen Aufenthaltes.

Die Tatverdächtigen wurden nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Die Ermittlungen dauern an.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung