Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

13.07.2018 – 21:19

Polizei Hamburg

POL-HH: 180713-5 Eine Festnahme nach Tötungsdelikt in Hamburg-Steilshoop

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.07.2018, 16:20 Uhr Tatort: Hamburg-Steilshoop, Steilshooper Allee

Polizeibeamte haben am heutigen späten Nachmittag einen 23-jährigen Deutsch-Afghanen auf dem Jahnring in Hamburg-Winterhude vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, kurz zuvor in Hamburg-Steilshoop einen 26-jährigen, aus Afghanistan stammenden Mann erschossen zu haben. Das Landeskriminalamt 63 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der 26-jährige Mann befand sich zur Tatzeit an seinem Pkw, welcher auf einem Parkplatz hinter einem Fitnessstudio stand. Nach derzeitigem Sachstand feuerte der Tatverdächtige, der sich ebenfalls auf dem Parkplatz befand, aus einer Schusswaffe mehrere Schüsse auf den Mann ab und flüchtete mit einem Pkw vom Tatort. Das Opfer erlag wenig später trotz notärztlicher Versorgung noch am Tatort seinen Verletzungen.

Im Rahmen der eingeleiteten Sofortfahndung mit zahlreichen Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber Libelle 1 konnte das Fahrzeug auf dem Jahnring aufgenommen, durch Polizeibeamte aufgestoppt und der Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden.

Das Fluchtfahrzeug des Tatverdächtigen wurde sichergestellt.

Aktuell erfolgt am Tatort noch umfangreiche Tatortarbeit durch Beamte der Mordkommission sowie Spurensicherungsmaßnahmen auch unter Einsatz eines 3D-Laserscanners durch das LKA 3 (KTU).

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Der Tatverdächtige wird einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell