Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

25.03.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 180325-3. Zeugenaufruf nach Überfall auf Wettbüro in Hamburg-Wandsbek

Hamburg (ots)

Tatzeit: 24.03.2018, 22:02 Uhr Tatort: Hamburg-Wandsbek, Wandsbeker Allee

Zu einem bislang unbekannten Täter, der am Samstagabend ein Wettbüro überfallen und dabei Bargeld erbeutet hat, bittet die Polizei Hamburg um Hinweise aus der Bevölkerung.

Als ein 22-jähriger Angestellter zum Feierabend gerade die vor dem Wettbüro stehenden Mülleimer herein holen wollte, bedrohte der maskierte Täter ihn mit einem Messer, drängte in zurück in das Wettbüro und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der 22-Jährige händigte daraufhin insgesamt 150 Euro an den Täter aus. Dieser forderte den Angestellten im weiteren Verlauf noch auf, ihm nach draußen zu folgen. Nachdem der Täter in der Litzowstraße dann die Flucht ergriffen hatte, alarmierte der Angestellte mit seinem Handy die Polizei.

Die mit insgesamt acht Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme des Täters. Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

   -männlich -ca. 1,70 m bis 1,80 m -sprach Deutsch ohne Akzent -trug
eine graue Kapuzenjacke -führte ein Messer mit sich 

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung