Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort von Christopher F. geben?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei nach dem 39 Jahre alten Christopher F.. Der Vermisste ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

25.03.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 180325-1. Zwei Festnahmen nach Kfz-Aufbrüchen in Hamburg-Hammerbrook

Hamburg (ots)

Tatzeit: 23.03.2018, 23:05 Uhr Tatort: Hamburg-Hammerbrook, Am Mittelkanal

Am späten Freitagabend haben Polizeibeamte zwei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, zwei Pkw aufgebrochen zu haben. Die Tatverdächtigen wurden einem Haftrichter zugeführt.

Ein Zeuge beobachtete zwei Männer, die sich verdächtig verhielten und in geparkte Fahrzeuge leuchteten. Die beiden Männer trennten sich dann zunächst, wobei der Zeuge einen der beiden aus den Augen verlor. Kurze Zeit später kehrte der Mann zurück und die beiden entfernten sich in Richtung Banksstraße. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei.

Im weiteren Verlauf wurde festgestellt, dass ein Renault und ein BMW aufgebrochen worden waren.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen gelang es den alarmierten Polizeibeamten, die beiden Männer anhand der vom Zeugen abgegebenen Beschreibung in der Banksstraße anzutreffen. Die Beamten nahmen sie daraufhin vorläufig fest. Bei ihnen handelt es sich um einen 18-jährigen Algerier und einen 27-jährigen Marokkaner.

Neben dem aufgebrochenen BMW fanden die Beamten eine eindeutig zu dem Fahrzeug gehörende Ledermappe für das Bordbuch. Zwischenzeitlich war der Halter des BMW (26) an seinem Fahrzeug erschienen. Er berichtete, neben dem Bordbuch fehle auch ein CD-Case. Diese Gegenstände fanden die Beamten im weiteren Verlauf in unmittelbarer Tatortnähe.

Auch der Halter des Renault (41) erschien dann an seinem Fahrzeug. Er konnte ebenfalls konkrete Gegenstände benennen, die aus seinem Fahrzeug entwendet worden waren, unter anderem eine Taschenlampe und eine Sonnenbrille.

Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen und ihrer mitgeführten Rucksäcke fanden die Beamten das Diebesgut aus dem Pkw des 41-Jährigen.

Ermittler des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Sie führten die beiden Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung