Polizei Hamburg

POL-HH: 171117-4. Raser auf der BAB 1 von Beamten der Verkehrsdirektion auf dem Verkehr gezogen

Hamburg (ots) - Zeit: 16.11.2017, 20:54 Uhr Ort: BAB 1, Tunnel Moorfleet in Richtung Süden

Beamte der Verkehrsdirektion Innenstadt/West (VD 2) zogen gestern Abend einen 37-jährigen Q7-Fahrer aus dem Verkehr, nachdem eine erhebliche Geschwindigkeitsübertretung festgestellt wurde.

Die Beamten befuhren mit ihrem zivilen ProViDa-Fahrzeug die BAB 1 in Richtung Süden. In Höhe AS Öjendorf wurden sie auf einen Audi Q7 aufmerksam, der unter ständiger Missachtung der Geschwindikgeitsbeschränkungen bei regennasser Fahrbahn schließlich durch den Tunnel in Höhe der AS Moorfleet fuhr.

Während der Nachfahrt des PoViDa-Fahrzeugs wurde eine Geschwindigkeit von 172 Km/h bei erlaubten 80 Km/h gemessen.

Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Führerschein des 37-jährigen Niederländers abgelaufen war. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Er muss mit einem Fahrverbot von drei Monaten, einer Geldbuße in Höhe von 1220 Euro und einem Eintrag im Fahreignungsregister (2 Punkte) rechnen.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: