Polizei Hamburg

POL-HH: 170920-3. Eine Zuführung nach versuchtem Diebstahl in Hamburg-Billstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.09.2017, 23:15 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Reinskamp

Beamte des Polizeikommissariats 42 nahmen gestern in den späten Abendstunden einen mutmaßlichen Dieb vorläufig fest. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die Ermittlungen.

Die 53-jährige Anwohnerin hörte verdächtige Geräusche aus dem Bereich der Garage ihrer Doppelhaushälfte. Als der Bewegungsmelder der Lichtanlage auslöste, schaute sie aus dem Fenster und erkannte eine fremde Person vor ihrer Garage.

Durch lautes Zurufen konnte sie die verdächtige Person dazu bringen, davonzulaufen.

Ihr 21-jähriger Sohn nahm gemeinsam mit einem befreundeten 22-Jährigen und ihrem Ehemann (58) die Verfolgung des Verdächtigen auf.

Hierbei stürzte der 58-Jährige und verletzte sich am Knie.

Der Beschuldigte ist über den Reinskamp bis in den Salomon-Petri-Ring gelaufen und dort von den Verfolgern gestellt worden. Nach einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten gelang es den Verfolgern, den Verdächtigen zurück zum Tatort zu bringen. Anschließend wurde die Polizei verständigt.

Die Beamten stellten am Einsatzort fest, dass der Beschuldigte einen Pokerspielerkoffer und eine Langhantelstange mit Gewichten in der Garage für einen Abtransport bereitgestellt hatte, als er von der Anwohnerin bei der Tatausführung gestört wurde.

Der polizeibekannte 46-jährige Deutsche ist nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt worden.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: