PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

13.03.2017 – 12:27

Polizei Hamburg

POL-HH: 170313-1. Eine Festnahme nach schwerem Raub in Hamburg-Veddel

HamburgHamburg (ots)

Tatzeit: 13.03.2017, 01:00 Uhr Tatort: Hamburg-Veddel, Wilhelmsburger Platz

Polizeibeamte haben heute einen 29-jährigen Mazedonier vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, gemeinsam mit einem weiteren, noch unbekannten Mittäter einen 18-Jährigen überfallen zu haben. Das Raubdezernat der Region Süd (LKA 184) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der 18-Jährige stand an einem Geldautomaten, als die beiden Täter an ihn herantraten und ihn aufforderten, seine Geldbörse zu zeigen. Einer der Täter sprühte dem 18-Jährigen dann unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Gemeinsam raubten die beiden Täter schließlich den Rucksack des 18-Jährigen, in dem sich unter anderem Bekleidungsgegenstände und 10 Euro Bargeld befanden. Die Täter flüchteten zu Fuß.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde ein 29-jähriger Mazedonier von Polizeibeamten des Polizeikommissariats 44 in Tatortnähe vorläufig festgenommen. Eine zweite Person flüchtete unerkannt.

Die durch das Pfefferspray entstandenen Verletzungen des 18-Jährigen wurden von Rettungssanitätern versorgt.

Beamte des Raubdezernats der Region Harburg (LKA 184) haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der 29-Jährige einem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen zu dem noch unbekannten Mittäter dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell