Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Böel - Fünfjähriges Mädchen verstirbt nach Brand in Einfamilienhaus/Ermittlungen zur Brandursache dauern an

Böel (ots) - Sonntagabend (06.05.18), gegen 19.48 Uhr, ist es in einem Einfamilienhaus in Böel zu einem Brand gekommen, bei dem ein fünfjähriges Mädchen ums Leben kam. Weitere vier Bewohner des Hauses erlitten eine Rauchgasvergiftung. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet das Dachgeschoß des Wohnhauses in Brand. Einem 58-jährigen Hausbewohner gelang es noch, ein knapp zweijähriges Mädchen aus dem Dachgeschoß aus seinem Bett zu retten. Die fünfjährige Schwester wurde kurz darauf von der Feuerwehr durch das Fenster geborgen. Die Rettungskräfte versuchten vergeblich, das Kind zu reanimieren. Das zweijährige Mädchen, die Großeltern und die Mutter der Mädchen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus verbracht.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kripo Schleswig dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: