Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

15.01.2018 – 11:23

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Niebüll - Festnahme nach Einbruch in Gewerbegebiet

Niebüll (ots)

Am Sonntagabend (14.01.18), um 23.36 Uhr, meldete ein aufmerksamer Zeuge der Regionalleitstelle drei auffällige Personen am Ostring in Niebüll. Einer der jungen Männer sollte einen Rucksack bei sich tragen, aus dem ein Brecheisen herausragte. Drei Streifenwagen aus Niebüll und Leck, sowie ein Streifenwagen der Bundespolizei begaben sich umgehend in den genannten Bereich. Bereits wenige Minuten später konnten die drei Personen im Bereich Peter-Schmidts-Weg gesichtet werden. Die jungen Männer flüchteten vorerst, was ihnen allerdings letztlich nicht viel nutzte, denn kurz darauf konnten sie nach einem weiteren Versteckspiel in der Schmiedestraße festgenommen werden. Bei den jungen Männern handelt es sich um einen 18-jährigen und zwei 17-jährige aus dem Niebüller Umland. Kurz vor der Festnahme wurde von einem der Streifenwagenbesatzungen ein Einbruch in das Gebäude der Mürwiker Werkstätten in der Weberstraße festgestellt. Die drei Festgenommenen räumten den Einbruch ein. Bisher waren sie polizeilich nicht in Erscheinung getreten. Die jungen Männer wurden zum Polizeirevier Niebüll verbracht und dort an die Kripo zwecks weiterer Maßnahmen übergeben. Nach Abschluss dieser wurden sie entlassen, bzw. an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung