Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

12.01.2018 – 13:08

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - Öffentlichkeitsfahndung nach Raubüberfall auf Apotheke/ Wer kennt diesen Mann?

  • Bild-Infos
  • Download

Schleswig (ots)

Wie bereits berichtet, wurde am 18.11.2017, gegen 10.30 Uhr, in Schleswig eine Apotheke überfallen - nun sucht die Polizei Hinweisgeber anhand eines Phantombildes, welches den Ermittlern der Schleswiger Kripo nun vorliegt.

Im vergangenen November wurde eine Apotheke in der Mönchenbrückstraße überfallen. Ein unbekannter Täter bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Geld. Die Angestellte kam der Aufforderung nach und der Mann verließ die Apotheke mit einem geringen Bargeldbetrag. Er fuhr auf einem älteren Herrenfahrrad in Richtung Gallberg davon. Der Täter wurde als ca. 45 Jahre alt, zwischen 175 und 180 cm groß und von hagerer Figur beschrieben. Er soll eine hellgraue bis khakifarbene Tarnfleckjacke, eine dunkelgraue Tarnfleckhose und eine schwarze Wollmütze getragen haben.

Mit Unterstützung des LKA Schleswig-Holstein wurde nun ein Phantombild erstellt. Ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung liegt vor.

Wer kennt diese Person oder kann Angaben zu der Identität der Person geben? Hinweise nimmt die Polizei Schleswig unter der Rufnummer 04621/840 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung