Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

12.05.2017 – 13:41

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schwerer Verkehrsunfall- 75-Jähriger in Lebensgefahr

POL-FL: Schwerer Verkehrsunfall- 75-Jähriger in Lebensgefahr
  • Bild-Infos
  • Download

Bredstedt/Reußenköge (ots)

Am heutigen Morgen, um 08.15 Uhr, ist es auf der L 11, Gemeinde Reußenköge, Ortsteil Sophien-Magdalenen-Koog, zu einem Unfall mit zwei beteiligten Pkw gekommen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge, befuhr ein 31-Jähriger mit einem VW Caddy den Wirtschaftsweg vom Reußenkoog in Richtung Süden und beabsichtigte die vorfahrtsberechtigte L 11 zu überqueren. Dabei übersah er aus bisher ungeklärter Ursache einen aus Richtung Bredstedt kommenden Hamburger Geländewagen. Im Kreuzungsbereich kam es zu einer heftigen Kollision, woraufhin beide Fahrzeuge in südwestliche Richtung auf ein Feld geschleudert wurden. Der Geländewagen landete dabei auf dem Dach. Beide Fahrer wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von Kräften der freiwilligen Feuerwehr Bredstedt befreit werden. Der 75- jährige Hamburger wurde mit lebensgefährlichen inneren Verletzungen mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach Heide verbracht. Der 31-Jährige wurde schwerverletzt mit einem Rettungswagen in eine Schleswiger Klinik verbracht.

An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung