Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg

02.01.2017 – 13:23

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg, Glücksburg - Zeugen nach zwei sexuell motivierten Vorfällen in der Silvesternacht gesucht

Flensburg, Glücksburg (ots)

Die Kriminalpolizei Flensburg geht derzeit zwei angezeigten Übergriffen in der Silvesternacht in Flensburg und Glücksburg nach und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Nach Angaben einer 17 Jahre alten Jugendlichen sei sie an der Flensburger Hafenspitze von einer männlichen Person gegen 00.30 Uhr oberhalb ihrer Kleidung unsittlich berührt worden. Zusätzlich habe der Mann versucht, das Mädchen zu küssen.

Der Täter wurde durch die Geschädigte wie folgt beschrieben:

   - ca. 17 Jahre alt
   - schlanke Statur
   - kurze schwarze Haare
   - abstehende Ohren
   - sprach gebrochen deutsch
   - nordafrikanisches Erscheinungsbild
   - dunkle Hose und Jacke
   - trug weiße "Nike"-Schuhe. 

In Glücksburg soll ebenfalls ein Mann mit Migrationshintergrund gegen 03.50 Uhr eine 30-jährige Frau im Bereich des Schinderdamms bedrängt haben. Die Frau konnte sich selbst in Sicherheit bringen, der Mann mit südländischem Erscheinungsbild (näheres nicht bekannt) begab sich in eine kommunale Unterkunft. Vor Ort konnte niemand angetroffen werden.

Weitere Meldungen zu ähnlichen Vorfällen liegen derzeit nicht vor.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Flensburg wegen Beleidigung auf sexueller Basis dauern an. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können keine genaueren Angaben zu den geschilderten Sachverhalten gemacht werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei, Kommissariat 2, unter 0461-4840 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung