Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

27.07.2015 – 14:56

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - Zeugenaufruf: bewaffneter Raub auf Imbisslokal am Gallberg

Schleswig (ots)

Sonntagnachmittag, 26.07.15, gegen 16:00 Uhr, forderten zwei Männer unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld von einem Imbissbetreiber am Gallberg in Schleswig.

Sie flüchteten ohne Beute zu Fuß in Richtung Gallberghöhe.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Ein junger Mann war kräftig gebaut, ca. 20-25 Jahre alt, 160 cm groß, europäischer Phänotypus, sprach fließend Deutsch mit norddeutscher Mundart und war bekleidet mit einer marineblauen Jogginghose, marineblauem Sweatshirt und trug ein Cap. Der andere ebenfalls junge Mann war schlank, ca. 20-25 Jahre alt, 170-175 cm groß, europäischer Phänotypus und trug einer ¾-Hose, ein graues T-Shirt und auffällige Schuhe mit roten Applikationen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten schweren Raubes wurde eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04621/84-0 bei der Kriminalpolizei in Schleswig.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Flensburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung