Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schuby - Nachtragsmeldung 2 : Vollsperrung BAB 7 nach Verkehrsunfall

Schuby (ots) - Freitagnachmittag, 13.12.13, gegen 14:45 Uhr, kam an der Anschlussstelle Schuby ein 19-jähriger mit seinem PKW bei Auffahrt auf die BAB 7 in Fahrtrichtung Süden auf regennasser Fahrbahn aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern, verlor die Kontrolle und kollidierte mit einem auf der BAB 7 auf dem Hauptfahrstreifen fahrenden BMW. Der Fahrer verletzt sich dabei. Es entstand entsprechender Sachschaden.

Durch die Wucht des Aufpralls geriet der BMW gegen die Mittelleitplanke und kam dort zum Stehen. Der 51-jährige BMW-Fahrer sowie die Mitfahrerin verletzten sich bei dem Unfall. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Die drei dem ersten Anschein nach leicht verletzten Insassen der beiden PKW wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs- und Säuberungsarbeiten musste die Fahrbahn voll gesperrt werden. Es entstanden entsprechende Rückstaus.

Mehrere Beamten leiteten den Verkehr in Fahrtrichtung Süden weiträumig in Höhe der AS Tarp ab.

Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet, der Unfall durch das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: