Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Brandstifter gesucht: Unterrichtsausfall in der Comenius- Schule

Flensburg (ots) - Flensburg

Montagnacht, 25.11.13, gegen 04:30 Uhr, kam es im Drosselweg in Flensburg zum Brand in der Comenius- Schule.

Die Kooperative Regionalleitstelle wurde über Notruf alarmiert. Kräfte der Berufsfeuerwehr Flensburg, zwei Freiwillige Feuerwehren und des 1.Polizeireviers Flensburg eilten zum Brandort.

Vor Ort konnten die Polizeibeamten mehrere eingeschlagene Fensterscheiben feststellen. Sie umstellten das Gebäude um einen möglichen Täter zu stellen. Jedoch war keine Person mehr vor Ort. Ersten Erkenntnissen zur Folge wurde der Brand im 1. Stockwerk gelegt.

Bei dem Brandort handelt es sich um eine Gemeinschaftsschule mit etwa 320 Schülern.

Es entstand ein erheblicher Schaden am Gebäude. Genaue Angaben hierzu konnten noch nicht gemacht werden. Im Frontbereich des Gebäudes hat eine größere Dachfläche gebrannt. Rauchschäden gibt es im gesamten Schulgebäude.

Für heute haben die Schüler frei bekommen. Gemäß Aussage der stellvertretenden Schulleiterin, Frau Hansen, wird auch morgen noch kein Schulbetrieb möglich sein. Darüber hinaus kann sie noch keine Angaben machen.

Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und die Kriminalpolizei ermittelt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung wurde eingeleitet. Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461-484-0 bei der Kriminalpolizei in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: