Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Lebensgefahr: 31-jähriger Biker im Krankenhaus, Zeugen gesucht

Flensburg (ots) - Samstagabend, 28.09.13, gegen 20:49 Uhr, kam es auf der Schiffbrücke in Höhe der Lokalität Volksbad in Flensburg zum schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad Suzuki und einem schwarzen Mercedes Kombi.

Der 48-jährige Mercedesfahrer fuhr von einem Parkplatz kommend auf die Schiffbrücke, bemerkte dabei den von links kommenden Kradfahrer, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern.

Der Biker stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Nach erster Einschätzung erlitt der 31-jährige Biker lebensgefährliche Verletzungen.

Beamte vom 1. Polizeirevier nahmen den Unfall auf und sperrten den Bereich für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten ab.

Ein Rettungswagen brachte den lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus.

Ein Sachverständiger unterstützte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft die Unfallaufnahme. Das Krad wurde mit einem Abschleppunternehmen geborgen. Die Beamten sicherten eine Blutprobe beim 31-jährigen.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang halten an. Zeugen zur Folge soll der Biker gemeinsam mit einem weiteren mit zwei Personen besetzten Krad unterwegs gewesen sein, welches sich entfernt hatte, als der Streifenwagen zum Unfallort eilte.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim Verkehrsermittlungsdienst vom 1. Polizeirevier.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: