Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Tarp - Langfinger blitzschnell ermittelt, Manege auf Schulhof wieder "frei"

Tarp (ots) - Nachdem in der Nacht von Montag, 16.09.13, zu Dienstag, 17.09.13, Unbekannte diverses hochwertiges Soundequipment aus einem Zirkuszelt vom Vorplatz einer Schule in der Klaus-Groth-Schule in Tarp entwendet hatten, kamen die Beamten der Polizeistation Tarp aufgrund von Hinweisen schnell einem Tatverdächtigen auf die Spur :

Sie durchsuchten noch am selben Tage die Wohnung des 22-jährigen polizeibekannten Mannes aus dem Kreisgebiet. Der überraschte Langschläfer räumte die Tat zögerlich ein.

Neben dem Diebesgut sicherten die Beamten weiteres Stehlgut, was anderen Taten zugeordnet werden könnte.

Darüber hinaus beschlagnahmten sie eine geringe Menge Betäubungsmittel und Konsumutensilien beim 22-jährigen.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben.

Das Soundequipment wurde an den Zirkus wieder ausgehändigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: