Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Telefonterror im Notruf, Telefone beschlagnahmt

Flensburg (ots) - Montagmittag, 03.06.13, gegen 13:30 Uhr, beschlagnahmten Beamte vom 1. Polizeirevier vorläufig Mobil- und Festnetztelefon einer 56-jährigen Flensburgerin in Fruerlund, nachdem die Frau offenbar in den letzten zwanzig Minuten in dreizehn Fällen grundlos den Notruf wählte.

Auch in den vergangen Tagen war sie entsprechend auffällig und hatte den Notruf 110 missbraucht. Damit konfrontiert gab die 56-jährige gegenüber den Beamten an, eigentlich zu wissen, dass man den Notruf nicht grundlose wählen solle.

Der Missbrauch von Notrufen ist kein Kavaliersdelikt! Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und fertigten eine Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: