Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

19.06.2018 – 12:08

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - vier verletzte Radfahrer

POL-RBK: Rheinisch-Bergischer Kreis - vier verletzte Radfahrer
  • Bild-Infos
  • Download

Rheinisch-Bergischer Kreis (ots)

Gleich vier Unfälle mit Radfahrern musste die Polizei RheinBerg am Montag (18.06.) aufnehmen. Dabei wurden drei Kinder und zwei Erwachsene verletzt.

Um kurz vor acht war ein 13-Jähriger mit seinem Rad auf dem Gehweg neben der Saaler Straße in Bergisch Gladbach unterwegs. Auf seinem Weg zur Schule bemerkte er einen Vogel, der nicht wegfliegen wollte. Deshalb bremste er plötzlich sehr stark ab und stürzte über den Lenker auf den Gehweg. Das Rad fiel gegen einen geparkten VW, wobei geringer Sachschaden entstand. Der Junge erlitt nach ersten Erkenntnissen Frakturen und Platzwunden. Der Rettungsdienst brachte den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein örtliches Krankenhaus.

Um kurz nach 17.00 Uhr erlitt ein 51-jähriger Bergisch Gladbacher auf der Kölner Straße in Bensberg leichte Verletzungen. Eine 82-jährige Smart-Fahrerin aus Bergisch Gladbach übersah ihn, als sie von einem Tankstellengelände aus auf die Straße fahren wollte.

Ein 9-jähriger Junge ist ebenfalls um kurz nach 17.00 Uhr in Leichlingen auf der Moltkestraße verletzt worden. Er fuhr auf dem Gehweg in Richtung Brückenstraße. Gleichzeitig fuhr eine 46-jährige Opel-Fahrerin aus Langenfeld von einem Grundstück aus auf den Gehweg und musste anhalten. Der Junge erkannte den stehenden Opel, konnte aber trotz Vollbremsung den Aufprall nicht verhindern. Der Rettungsdienst brachte den Leichtverletzten zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden blieb mit gut 1.000 Euro gering.

Am Abend erlitten in Rösrath eine 45-jährige Fußgängerin und ein 11-jähriger Junge leichte Verletzungen. Der Junge fuhr mit seinem Rad um 18.05 Uhr auf dem Gehweg neben der Kölner Straße in Richtung Sülztalplatz. Zeitgleich war die Rösratherin zu Fuß auf dem Gehweg unterwegs. Als der Junge rechts an der 45-Jährigen vorbeifahren wollte, ging diese nach rechts. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten an der Unfallstelle. Es entstand nur sehr geringer Sachschaden. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung