Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

22.05.2018 – 14:28

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

POL-RBK: Burscheid - erheblicher Sachschaden und eine Verletzte nach Vorfahrtsverletzung

POL-RBK: Burscheid - erheblicher Sachschaden und eine Verletzte nach Vorfahrtsverletzung
  • Bild-Infos
  • Download

Burscheid (ots)

Ein geschätzter Sachschaden von 25.000 Euro und eine verletzte Beifahrerin waren die Bilanz nach einem schweren Unfall am Pfingstmontag (21.05.).

Ein 50-jähriger Bergisch Gladbacher war um 18.55 Uhr mit seinem Renault auf der Pfarrstraße unterwegs. Ohne das deutlich sichtbare STOP-Zeichen an der Kreuzung Bürgermeister-Schmidt-Straße zu beachten, fuhr er geradeaus weiter in Richtung Geilenbacher Straße. Dabei kam es zu einem Unfall mit einem von rechts kommenden Golf, mit dem ein 65-jähriger Leverkusener unterwegs war. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Laguna in einen auf der Geilenbacher Straße haltenden Solinger Porsche schleuderte. Die 61-jährige Porsche-Fahrerin sah ihr Unheil kommen, konnte aber nicht mehr ausweichen.

Bei dem Unfall ist die 64-jährige Beifahrerin in dem Golf verletzt worden. Nach einer Erstversorgung vor Ort brachte sie der Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus. Sowohl der Renault als auch der Golf waren so erheblich beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Porsche war noch fahrbereit. (rb)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02202 205 120
E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis