Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

20.02.2005 – 00:28

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (250) Versuchter Handtaschenraub

    Nürnberg (ots)

Am 19.02.2005, kurz vor 19.00 Uhr, war eine 62-jährige Frau im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Gundelsheimer Straße vom Keller aus nach oben unterwegs. Plötzlich kam ein ihr unbekannter Mann auf sie zu und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die Dame konnte sich jedoch rechtzeitig in den Aufzug flüchten. Eine Anwohnerin bemerkte den Vorfall. Sie versperrte dem Täter zunächst den Weg, indem sie die Haustüre von außen zuhielt. Zeitgleich läutete sie an allen Klingeln und schrie ganz laut, um auf sich aufmerksam zu machen.

    Der Unbekannte trat daraufhin die Scheibe der Haustüre ein und flüchtet in Richtung Ansbacher Straße. Durch das Eintreten der Türe wurde die 39-jährige Zeugin leicht an der Hand verletzt.

    Täterbeschreibung: 20-25 Jahre alt, schlank, schwarze Bartstoppeln, schwarze Sportschuhe, dunkler Anorak, dunkle Wollmütze, dunkelblaue Pumatrainingshose mit seitlich weißen Streifen.

    Sachdienliche Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Nürnberg unter der Telefonnummer 0911/211-3333.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung