Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1712) Verkehrsrowdy unterwegs

    Nürnberg (ots) - Am Samstagabend nötigte ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Nürnberg einen hinter im fahrenden 23-jährigen Bankkaufmann in der Ostendstraße zu zwei Vollbremsungen, die jeweils so stark ausfielen, dass das Antiblockiersystem zuschaltete. Danach zeigte der Verkehrsrowdy dem Geschädigten aus dem Fahrerfenster heraus ein blaues Rundumlicht, welches im Normalfall von zivilen Einsatzfahrzeugen der Polizei benutzt wird. Dies kam dem 23-jährigen Nürnberger suspekt vor, worauf er über Notruf die Polizei verständigte. Eine Streifenbesatzung konnte den 18-Jährigen kurze Zeit später in der Regensburger Straße stoppen. Er betrachtete die Angelegenheit weniger schlimm und gab an, den anderen Verkehrsteilnehmer nur ärgern zu wollen. Die Polizeibeamten sahen dies anders. Es erfolgt Anzeigeerstattung wegen Nötigung und Straßenverkehrsgefährung. Außerdem wurde der Führerschein des 18- jährigen Azubis nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sofort beschlagnahmt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: