Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

16.07.2020 – 11:26

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (951) Exhibitionist am Bahnhof Schwaig b. Nürnberg aufgetreten - Zeugenaufruf

Lauf a. d. Pegnitz (ots)

Gestern Mittag (15.07.2020) trat ein Exhibitionist am Bahnhof in Schwaig b. Nürnberg (Lkrs. Nürnberger Land) auf. Die Kriminalpolizei Schwabach bittet um Hinweise zu dem Vorfall.

Der bislang unbekannte Mann stand gegen 12:00 Uhr auf dem Bahnsteig der Fahrtrichtung Lauf a. d. Pegnitz. Eine Frau, die sich auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig befand, musste feststellen, dass sich der Unbekannte ihr zugewandt mit geöffneter Hose selbst befriedigte und meldete dies der Polizei. Eine Streife, die den Bahnhof daraufhin überprüfte, konnte den Tatverdächtigen allerdings nicht mehr antreffen.

Personenbeschreibung:

Ca. 25 - 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, überwiegend grau gekleidet, unter anderem mit einem grauen Kapuzenpullover, trug Mund-Nasen-Schutz.

Das Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zum Tatverdächtigen nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken