Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

15.08.2019 – 13:14

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1142) Überfall auf Rentnerin in Langwasser scheint geklärt - Tatverdächtiger in Haft

Nürnberg (ots)

Wie mit Meldung 1260 vom 22.08.2018 berichtet, überfiel ein damals unbekannter Täter eine Seniorin in ihrer Wohnung in Nürnberg-Langwasser. Ein tatverdächtiger, zur Tatzeit 57-jähriger Mann, konnte inzwischen festgenommen werden.

Die 88-jährige Seniorin kam kurz vor 11:00 Uhr in ihre Wohnung in der Münsterberger Straße zurück. Als sie die Wohnungstür aufsperrte, griff sie der damals Unbekannte plötzlich an, bedrohte sie mit einem Messer und drängte sie hinein. Danach forderte er Bargeld und fesselte die Geschädigte.

Dem Opfer gelang es, sich nach der Flucht des Mannes selbst zu befreien und die Polizei zu verständigen. Es erlitt leichte Verletzungen.

Die Spurensicherung der Nürnberger Kriminalpolizei sicherte am Tatort u.a. auch Fingerspuren. Sie führten nun zu dem 57-Jährigen. Er wurde in Niederbayern nach einem Überfall festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Der Vergleich der Fingerabdrücke in Niederbayern mit dem geschilderten Fall in Nürnberg war positiv.

Der Beschuldigte, der inzwischen in Untersuchungshaft einsitzt, macht zum Sachverhalt derzeit keine Angaben. Gegen ihn ermittelt das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg wegen mehrerer strafrechtlicher Verstöße.

Bert Rauenbusch/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken