Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

13.03.2019 – 14:18

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (342) Mutmaßlichen Schleuser festgenommen - Haftbefehl

Erlangen (ots)

Am Dienstagabend (12.03.2019) gelang es der Erlanger Verkehrspolizei, einen mutmaßlichen Schleuser auf der BAB 3 festzunehmen. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den 32-jährigen Mann.

Eine Streifenbesatzung der Erlanger Verkehrspolizei unterzog gegen 18:00 Uhr an der Rastanlage Aurach-Nord einen Renault mit Schweizer Zulassung einer Verkehrskontrolle. Das Fahrzeug wurde von einem 32-jährigen aus Jemen stammenden Mann gefahren. Weiterhin befanden sich in dem Mini-Van fünf Männer im Alter von 21 bis 34 Jahren mit syrischer Staatsangehörigkeit.

Im Verlauf der Ermittlungen ergab sich der dringende Verdacht, dass der 32-Jährige die fünf Personen in Italien aufnahm und vermutlich illegal in die Niederlande schleusen wollte.

Der 32-Jährige wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den in der Schweiz wohnhaften 32-Jährigen wegen des Verdachts der Schleusung.

Gegen die fünf syrischen Staatsangehörigen leitete das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der illegalen Einreise und des unerlaubten Aufenthalts in der Bundesrepublik Deutschland ein. Sie wurden nach erfolgter Sachbearbeitung in die Obhut einer Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber übergeben.

Michael Petzold/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken