Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (196) Pkw-Fahrer schwer verletzt

    Erlangen (ots) - Am 11.02.2003, kurz nach 08.00 Uhr, ereignete sich auf der A 73, zwischen Ronhof und Eltersdorf, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Herzogenaurach schwere Verletzungen erlitt, ein 53-jähriger Lkw-Fahrer leicht verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro entstand.

    Ein Lkw der Bayerischen Bereitschaftspolizei fuhr auf der rechten Spur der BAB in Richtung Bamberg. Davor und dahinter fuhren zwei Pkw, die ebenfalls der Bereitschaftspolizei angehörten. Die Fahrzeuge befanden sich auf einer Überführungsfahrt von der Bereitschaftspolizeiabteilung in Nürnberg nach Bamberg und wurden von Angestellten der Kfz-Werkstatt gelenkt.

    Unmittelbar nach der Anschlussstelle Ronhof näherte sich auf der Überholspur der Herzogenauracher mit seinem Fahrzeug. Ohne ersichtlichen Grund scherte er plötzlich hinter dem Lkw auf die rechte Spur und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Lastkraftwagen auf. Der Aufprall war so stark, dass der 12-Tonnen-Lkw vom Pkw förmlich aus der Bahn geworfen wurde - er kam im Graben auf dem Dach zum Liegen. Der Lkw-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher dagegen musste mittels Rettungsschere aus seinem deformierten Autowrack befreit werden. Mit schweren Verletzungen wurde er in die Fürther Klinik eingeliefert. Er ist inzwischen außer Lebensgefahr.

    Während der Unfallaufnahme kam es, da die rechte Spur zur Bergung der Fahrzeuge gesperrte werden musste, zu kurzfristigen Stauungen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: