Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

18.12.2018 – 14:57

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1886) Opfer von Einbrechern überrascht - Straftäter flüchteten

Nürnberg (ots)

Einen Schock erlitt eine 23-Jährige, als am Montagnachmittag (17.12.2018) plötzlich drei Einbrecher in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Mühlhof standen. Die junge Frau schrie lautstark um Hilfe, worauf die Täter flüchteten.

Wie sich bei der Tatortaufnahme durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken herausstellte, hatten die Täter gegen 17:00 Uhr die Wohnungstür in der Seitzstraße aufgehebelt und beim Betreten das arglose Opfer überrascht. Es musste vor Ort ärztlich betreut werden.

Beschreibung:

Alle drei ca. 20 - 30 Jahre alt, sprachen gebrochen Deutsch, waren dunkel gekleidet und trugen dunkle Mützen. Einer von ihnen war groß und schlank.

Im Zuge der Spurensicherung stellten die Beamten fest, dass die Täter zuvor eine weitere Wohnung in Abwesenheit der Bewohner aufgebrochen und nach ersten Erkenntnissen ein Tierabwehrspray gestohlen hatten. Der Gesamtsachschaden für beide Einbrüche beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 200 Euro.

Mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber fahndeten - leider erfolglos - nach dem flüchtigen Trio. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 3333 zu wenden.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell