Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

26.11.2018 – 12:32

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1745) Trickdiebe erbeuteten Schmuck auf Antikmarkt - Zeugenaufruf

Schwabach (ots)

Am Samstag (24.11.2018) wurden Händler auf dem Antik-, Edeltrödel- und Sammlermarkt in einem Einkaufszentrum in Schwabach Opfer von Trickdieben. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu den beiden unbekannten Tatverdächtigen.

Das Ehepaar verkaufte an seinem Stand im Einkaufzentrum im Falbenholzweg unter anderem Goldschmuck. Als sie den Verkaufsstand gegen 19:40 Uhr bereits abbauten, verwickelte ein unbekannter Mann die 72-jährige Händlerin in ein Gespräch. Die Ablenkung der Frau nutzte mutmaßlich ein zweiter Täter, um eine Kiste mit Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro zu entwenden.

Täterbeschreibung:

Ca. 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Figur, bekleidet mit grüner Winterjacke und dunkler Hose. Insgesamt hatte der Tatverdächtige ein sehr gepflegtes Äußeres. Eine Beschreibung zu dem Komplizen des Mannes liegt nicht vor.

Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen aufgenommen. Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken untersuchten Tatort und Standinventar auf Spuren. Personen, die sachdienliche Hinweise zu den beiden tatverdächtigen Männern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 an die Polizei zu wenden.

Michael Konrad/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung