Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

14.10.2018 – 12:51

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1531) Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall in Langenzenn

Fürth (ots)

Zwei Senioren erlitten schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagnachmittag (13.10.2018) auf der Bundesstraße 8 bei Langenzenn (Landkreis Fürth) ereignet hatte.

Gegen 12:45 Uhr fuhr der 88-jährige Mercedes-Fahrer die Bundesstraße 8 in Fahrtrichtung Neustadt an der Aisch. An der Ausfahrt Langenzenn-Süd kam der Pkw aus bislang unbekannter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte hierbei mehrere Leitpfosten.

Nach derzeitigen Erkenntnissen überquerte der Pkw in der Folge die Kreuzung an der Burggrafenhofer Straße, stieß hier frontal gegen einen Baum und rutschte anschließend eine steile Böschung hinab. Hier kam das Fahrzeug zum Stehen. Zur Rettung der beiden Insassen waren zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr notwendig.

Der 88-Jährige und seine 83-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, wurden durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt und mussten anschließend in Krankenhäuser gefahren werden.

Die Verkehrspolizei Fürth übernahm die weitere Sachbearbeitung und. Als Unfallursache kommt möglicherweise ein Fahrfehler in Betracht.

Wolfgang Prehl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell