Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (184) Hubschrauberbesatzung entdeckt verunglücktes Fahrzeug

        Schwabach (ots) - Am Donnerstag, 31.01.2002, gegen 03.15 Uhr,
entdeckte die Besatzung eines Polizeihubschraubers auf der
Bundesautobahn 9 bei Allersberg, in Fahrtrichtung Berlin, Landkreis
Roth, einen offensichtlich verunglückten Pkw.

  Die Hubschrauberbesatzung war auf der Suche nach dem
unfallflüchtigen Pkw-Fahrer, der seinen Pkw nach dem Unfall an der
Mittelschutzplanke stehen ließ und flüchtete.

  Die am Unfallort eintreffende Streife der Verkehrspolizeiinspektion
Feucht stellte fest, dass der Fahrer, ein 22-jähriger arbeitsloser
Maler aus Coburg, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen
einen Baum geprallt war. Dabei wurde der Beifahrer, ein 20-jähriger
Arbeiter, ebenfalls aus dem Raum Coburg, im Fahrzeug eingeklemmt und
musste von den Feuerwehren Allersberg, Feucht und Wendelstein,
befreit werden. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Klinikum
Nürnberg verbracht.

  Beim Fahrer konnten die Beamten Alkoholgenuss feststellen. Ein
durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Der
Führerschein des Unfallfahrers wurde sichergestellt.

  Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 7.500 EUR.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: