Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1919) Geldbörse des Mordopfers gefunden

      Schwabach (ots) - Wie bereits berichtet, wurde am Montag,
08.10.2001, der ledige Gastwirt Michael Merkenschlager in seiner
Gaststätte in Thalmässing/OT Aue ermordet aufgefunden. Seit der
Tat fehlten der Schlüssel zur Gaststätte sowie der Geldbeutel
des Opfers.

    Am Montag, 08.10.2001, in den späten Vormittagsstunden, sah ein Fahrradfahrer auf der Straße nördlich von Weinsfeld, Landkreis Roth, Richtung Staatsstraße 2238 (Hilpoltstein-Freystadt), eine Geldbörse liegen. Der Mann schenkte der Börse zunächst keine Beachtung, da er annahm, sie wäre weggeworfen worden. Nachdem er von dem Mord hörte, begab er sich an den Fundort zurück und stellte fest, dass diese dem Opfer gehört. Es befand sich lediglich eine Versicherungskarte in ihr. Der Mann verständigte die Polizei.

    Weinsfeld liegt in unmittelbarer Nähe der Anschlussstelle Hilpoltstein der Bundesautobahn 9 Berlin-München, ca. 10 km vom Tatort entfernt.

    Der Tatverdächtige Georg Emmerling ist nach wie vor flüchtig. Vermutlich ist er mit seinem blauen Pkw Passat Variant, Kennzeichen RH-SZ 23, unterwegs.

    Zwischenzeitlich wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen.

    Vorsicht:: Georg Emmerling neigt zu Gewalttätigkeit und hat meistens ein Messer bei sich.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: