Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1236) Polizei ermittelt nach Sturz auf Fahrbahn

Zirndorf (ots) - Am Dienstagvormittag (15.07.2014) stürzte ein Radfahrer (73) in der Rothenburger Straße in Zirndorf (Lkr. Fürth) auf die Fahrbahn und verletzte sich am Kopf. Dem Vorfall soll ein Wortwechsel zwischen einem noch unbekannten Pärchen vorausgegangen sein.

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren kurz vor 11:00 Uhr ein Mann und eine Frau auf dem Geh- und Radweg entlang der Rothenburger Straße stadteinwärts unterwegs. Die Frau schob einen Kinderwagen. In der Nähe der Abzweigung Oberasbacher Straße kam ihnen ein Radfahrer entgegen. Während eines Wortwechsels kam der 73-Jährige fast zum Stehen und erhielt von der Frau einen Stoß, so dass er auf die Fahrbahn stürzte. Etwa zeitgleich fuhr ein Lkw (12 t) in Richtung Zirndorf, von dem der Radfahrer möglicherweise noch gestriffen wurde. Das Pärchen setzte seinen Weg fort. Eine kurz darauf eingeleitete Fahndung erbrachte nicht den gewünschten Erfolg.

Der Senior kam mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Nach bisherigen Auskünften besteht keine Lebensgefahr.

Beschreibung der Flüchtigen:

Frau und Mann, dunkler Teint, südländischer Typ; die Frau trug ein Kopftuch und einen schwarzen längeren Pullover.

Die Fürther Kripo unterstützte noch vor Ort die Ermittlungen der Polizeiinspektion Zirndorf. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere drei nicht näher beschriebene Personen, die sich in unmittelbarer Nähe aufgehalten haben sollen, sich bei der PI Zirndorf unter der Rufnummer 0911 96927-0 zu melden.

Robert Sandmann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: