Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1171) Futtermittelzug umgekippt, drei Personen schwer verletzt

Wörnitz (ots) - Drei Schwerverletzte und ein hoher Sachschaden sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls auf der BAB A 7, Fahrtrichtung Würzburg, in der Nähe von Wörnitz.

Zur Unfallzeit (Samstag, 5. Juli 2014, 01.05 Uhr) geriet ein 53-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Futtermittelgespann aus bisher nicht geklärter Ursache ins Schleudern, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte mit dem Silozug quer auf die Fahrbahn. Eine nachfolgende 61-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Dachau konnte nicht rechtzeitig anhalten und fuhr in den umgestürzten Lkw. Ein 77jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Ansbach fuhr dann in das Fahrzeug der 61-Jährigen.

Die 61-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den eingesetzten Feuerwehren befreit werden. Alle drei Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 70.000 Euro.

Die BAB A 7 ist in Fahrtrichtung Würzburg seit dem Unfall gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauern voraussichtlich noch mehrere Stunden.

Roland Faulhaber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Einsatzzentrale
Telefon: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: