Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

28.06.2001 – 14:05

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1202) Durch Blitzschlag 300.000 DM Schaden und Kuh von Blitz getroffen

      Schwabach (ots)

Am Mittwoch, 27. Juni 2001, gegen 23.30
Uhr, kam es in Allersberg, Ortsteil Altenfelden, Landkreis Roth,
durch Blitzschlag zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen
Anwesen, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 300.000 DM
entstand.

    Während eines schweren Gewitters wurde die Scheune sowie eine an die Scheune angebaute Maschinenhalle und eine Doppelgarage durch Blitzschlag in Brand gesetzt. Die in Holzbauweise errichtete Scheune brannte völlig nieder. In der Scheune waren überwiegend Heu und Stroh gelagert. Auch untergestellte landwirtschaftliche Maschinen wurden teilweise beschädigt. An der angebauten Maschinenhalle und der Doppelgarage wurde jeweils der Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Tierbestand war auf dem landwirtschaftlichen Betrieb nicht mehr vorhanden.

    Gegen 23.45 Uhr des gleichen Tages kam es Pleinfeld-Fiegenstall, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, ebenfalls während des starken Gewitters zu einem Blitzeinschlag in ein landwirtschaftliches Anwesen.

    Die Bewohner bemerkten den Einschlag des Blitzes in das Dach der Scheune. Der 39-jährige Landwirt konnte den durch den Blitzschlag entstandenen kleinen Schwelbrand mit einem Feuerlöscher löschen. Nur dem Umstand, dass noch keine Erntevorräte eingelagert waren, ist es zu verdanken, dass das Feuer keine größeren Ausmaße annahm.

    Bei einer Nachschau musste der Bauer feststellen, dass eine Kuh tot in ihrer Box lag. Diese wurde offensichtlich durch den Blitzeinschlag getötet.     Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 DM. Menschen kamen nicht zu Schaden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken