Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (451) Tötungsdelikt in Fürth, Mainstraße - hier: Aktueller Ermittlungsstand

      Fürth (ots) - Wie mit OTS-Meldung 443 berichtet, wurde
gestern, 05.03.2001, gegen 12.30 Uhr, ein 20-jähriger
Asylbewerber auf einem Trampelpfad zur Asylbewerberunterkunft in
der Mainstraße in Fürth niedergestochen und verstarb an seinen
Verletzungen.

    Die Kripo Fürth arbeitet mit Hochdruck an der Aufklärung des Tötungsdelikts. Noch gestern Abend erfolgte die Obduktion der Leiche. Das Opfer wies im Bereich des Oberkörpers mehrere Einstiche auf. Durch einen der Stiche wurde eine tödliche Lungenverletzung herbeigeführt. Bei der Tatwaffe handelt es sich vermutlich um ein Messer, welches trotz intensiver Suche bislang noch nicht aufgefunden wurde.

    Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen im persönlichen Umfeld des Opfers gestalten sich schwierig, da die Vernehmungen und Befragungen mit Dolmetschern durchgeführt werden müssen. Das Opfer hielt sich seit Dezember vergangenen Jahres legal als Asylbewerber in Deutschland auf. In dieser Zeit lebte der Mann in Asylbewerberunterkünften in Zirndorf und Wassertrüdingen. Durch die Ermittlungen, die derzeit im persönlichen Bekanntenkreis des Opfers durchgeführt werden, hofft die Kripo Fürth Hinweise auf ein mögliches Motiv und damit auf Verdächtige zu erhalten.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: