Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (145) Überholvorgang mit schwerwiegenden Folgen

      Schwabach (ots) - Am Mittwoch, 24. Januar 2001, gegen 06.15
Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2723, zwischen Ober- und
Untererlbach, Landkreis Roth, zu einem Verkehrsunfall, bei dem
zwei Personen verletzt wurden und ein Sachschaden in Höhe von
ca. 350.000 DM entstand.

    Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Donauwörth befuhr die Staatsstraße von Spalt kommend in Richtung Obererlbach. Beim Überholen einer Fahrzeugkolonne bemerkte er in einer Kurve einen entgegenkommenden Lkw. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte er nach links in eine Wiese. Der 53-jährige Fahrer des entgegenkommenden Lastzuges aus dem Raum Oettingen bremste bis zum Stillstand ab. Zwei nachfolgenden Lastwagenfahrern gelang dies nicht mehr. Sie fuhren auf den stehenden Lkw auf. Dabei wurde der 40-jährige Fahrer des erstauffahrenden Lkw aus Gunzenhausen schwer verletzt. Der 37-jährige Fahrer des zweiten Lkw aus dem Kreis Ansbach blieb unverletzt.

Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock.

    Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 350.000 DM. Die Staatsstraße war zunächst vollkommen gesperrt. Der Verkehr konnte während der Bergungsarbeiten in beiden Richtungen wechselweise einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: