Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (3) Verunglückter Motorradfahrer nannte falsche Personalien

      Nürnberg (ots) - Am Abend des 23.07.2000 wollte ein
36-jähriger Gebrauchtwagenhändler zum Zwecke des Ankaufs eines
Motorrades eine Probefahrt unternehmen. In der Dieselstraße in
Nürnberg verlor er die Gewalt über das Motorrad und fuhr in
einen Gartenzaun. Hierbei trug er schwere Beinverletzungen
davon.

    Bei der Unfallaufnahme wies sich der Gebrauchtwagenhändler mit einem griechischen Führerschein und einem griechischen Reisepass aus. Die Beamten erkannten aber schnell, dass beide Dokumente gefälscht waren. In seinem Büro wurde schließlich sein echter bosnischer Reisepass gefunden.

    Der Grund dafür, dass er sich mit falschen Papieren auswies, dürfte gewesen sein, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorliegen, wonach er noch eine 12-monatige Freiheitsstrafe zu verbüßen hat. Der 36-Jährige wurde zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen und dem Ermittlungsrichter überstellt, der Haftbefehl erließ. Der Bosnier soll nach der Verbüßung seiner Freiheitsstrafe in sein Heimatland abgeschoben werden.

    Ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, illegalen Aufenthalts und Urkundenfälschung wurde eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: