Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2) Versuchtes Tötungsdelikt

      Schwabach (ots) - Am 22.06.00, gegen 01.00 Uhr, kam es in
Allersberg, Ortsteil Ebenried, zwischen zwei Mitgliedern einer
Drückerkolonne in einem freistehenden Haus zu einer tätlichen
Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 19-jähriger Werber
seinem 32-jährigen Kontrahenten mehrmals ein Klappmesser mit
einer Klingenlänge von 7 cm in Brust und Rücken stieß.
    Der Täter flüchtete nach Tatbegehung in eine nahegelegene
Ortschaft, von wo aus er die Polizei verständigen und sich
widerstandslos festnehmen ließ.
    Das schwer verletzte Opfer schwebt in Lebensgefahr und wurde
auf Veranlassung des Notarztes ins Klinikum Inglostadt
verbracht. Der Festgenommene gab an, aus Notwehr zugestochen zu
haben, da ihn sein Arbeitskollege massiv am Hals gewürgt habe.
    Zur Prüfung der Haftfrage wir der 19-Jährige am morgigen
Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
    Die Sachbearbeitung wurde von der Kriminalpolizei Schwabach
übernommen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: