Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (819) Handy geraubt

    Erlangen (ots) - Ein 37-jähriger Erlanger wurde heute in den frühen Morgenstunden (04.05.2009) gegen 00.20 Uhr in Erlangen in der Isarstraße überfallen und seines Handys beraubt.

    Der unbekannte Mann, der ihm entgegenkam, habe unvermittelt mit der Hand oder Faust zugeschlagen, so dass der 37-Jährige zu Boden stürzte und kurzfristig das Bewusstsein verlor. Als er wieder zu sich kam, wollte er die Polizei anrufen und bemerkte sofort, dass sein Handy fehlte. Aus einer Gaststätte in der Isarstraße konnte er die Polizei verständigen. Seine Platzwunde an der Unterlippe wurde in der Chirurgie ambulant versorgt. Den Wert seines Handys schätzt der 37-jährige Erlanger auf ca. 100 Euro.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: